Heimatliebe

IMG_6927

Ich habe eine sehr enge Bindung zu Regensburg und bin tief  mit meiner Heimat verwurzelt,  die Chiffren meiner Heimat sind mir bestens bekannt, ich kann sie lesen, sehen, hören, schmecken, fühlen, wahrnehmen, riechen und spüren.

Die Stadt Regensburg, eine fragile Schönheit, ein Kunstwerk mit seinen Türmen und Türmchen, seinem Dom, den vielen Kirchen, seinen alten widerstandsfähigen und teilweise gebrechlichen erscheinenden Mauern, seinen kleinen verwinkelten Gassen, den schmalen Schluchten zwischen den windschiefen und teilweise in die Knie gezwungenen Jahrhunderte alten Gemäuern, in die die Sonnenstrahlen ein Spiel mit den Schatten werfen, fühlt man sich in eine andere, eine heile Welt versetzt. Diese Stadt erscheint mir erhaben und stolz, liegt sie doch eingebettet, zwischen der Donau, der Naab und dem Regen. Eine außergewöhnliche Stadt mit ihren Rundungen und kantigen Ecken, nicht so groß und stressig wie eine Großstadt, aber trotzdem immer in Bewegung, die vielen Cafés mit dem italienischen Flair, geben ein schönes Straßenbild ab und lädt ein etwas zu verweilen.

Das Wort Heimat berührt mich, es bedeutet für mich zu Hause sein. Viele Begriffe stecken in dem Wort Heimat, wie Gemeinschaft, Natur und so weiter….

Das Gedicht „Heimat“ von Arnold Scherner trifft genau mein Gefühl für Heimat, daher möchte ich es Euch nicht vorenthalten.

 

Heimat, das sind Menschen, die man kennt, die man Verwandte, Nachbarn und Freunde nennt.

Heimat, das ist die Sprache, die man spricht, die man hört, liest und versteht wie ein Gedicht.

Heimat, das sind der Hof, das Haus und die Räume, das sind das Feld, die Wiesen, der Garten und die Bäume.

Heimat, das sind die Wälder, die Berge, die Quellen, das sind die Bäche, die Ufer der Flüsse Wellen.

Heimat, das ist der Ort, seine Straßen und Brücken, das sind die Blumen, die wir am Wegesrand pflücken.

Heimat, das ist die Luft, die wir atmen, das ist die Sonne, das Licht der Sterne, das ist unsere Erde, die Nähe und die Ferne.

Heimat, das ist das was wir lieben, ist all das Vertraute, was unser Vorfahr hier einst erbaute.

Heimat, das ist die Vergangenheit von der unsere Väter berichten, in vielen alten und fernen Geschichten.

Heimat, das ist die Gegenwart mit Freude und Sorgen, das ist unsere Kinder leuchtendes morgen.

Heimat, das ist wo wir wirken, schaffen und streben, das ist wo wir lieben, leiden und leben.

Heimat, viele Wege führen von Dir hinaus, aber alle führen einmal zurück nach Haus.

IMG_6624

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s